Montag, 13. Juni 2011

Montag- Thrillertag #4

www.ThrillerOnline.de
Es ist Montag, um genau zu sein: Pfingstmontag. Eigentlich ein Feiertag, aber Ralph, Tommy und ich von ThrillerOnline haben dennoch Verpflichtungen. Denn wie jeden Montag wartet ihr sicherlich schon auf die neusten Seite eines seiner 3 Manuskripte. Diese Woche wurde "Das 4. Werk" forgesetzt. Und nicht wie sonst 15 Seiten, nein er hat gleich 25 draus gemacht. Ich hab sie natürlich schon wieder längst gelesen (gemütlich bei einer Tasse Kaffee- wie sich das gehört) und war mal wieder begeistert. Neue Personen treten auf, einige alt bekannte werden immer mysteriöser. Nach wie vor bin ich sehr angetan vom 4. Werk. Wie gehabt kannst du es auf seiner Webpage lesen (*Klick*). Auf neobooks ist es nun auch endlich hochgeladen, dazu klicke einfach rechts den Link auf meinem Blog. Ralph würde sich freuen über Empfehlungen! 11 braucht er insgesamt um am Wettbewerb teil zunehmen! :) So eine neue Folge von DBC Tommy gibt es auch, die ich euch nicht vorenthalten möchte:


Ladies and Gentlemen, weil heute Pfingsten ist und wir die Entsendung des heiligen Geistes feiern (nein das wusste ich nicht, das musste ich googeln) folgt nun, um besagten Geist willkommen zu heißen, ein leckeres DBC (Decission by Cat) Rezept. Außerdem hat Kater Tommy mich und die reizende ThrillerOnline.de – Administratorin überzeugt, dass er für seine Mitarbeit in den letzten Wochen heute mal so richtig umhegt werden möchte. Also nun zum Gericht:
Das DBC Entscheidema(h)l (hoho welch Wortwitz ^_^ )

Zutaten:
Man nehme einen Kater Tommy, schön schwarz und in möglichst schnurriger Laune.  Dabei kann man je nach Vorlieben auf unterschiedliche Geschmacksrichtungen zurückgreifen, zb:
Trivia: Tommys sind possierliche Tierchen, die gewöhnlich auf ungewöhnlichen Orten gedeihen. So gibt es Nachtsichtungen des gemeinen Katus – Automobilus: (Gut getarnt auf schwarzem Untergrund verraten ihn nur seine Augen)

Tommy the invisible!
 Für den Gaumen der es ein wenig pikant und illegal mag, gibt es Katus – Piratus der jedoch, da ein Auge mit einer Klappe verdeckt ist. recht häufig von den Geländern purzelt auf die er so gern springt.
Tommy, the wire dancer!
 Eng verwandt mit zuvor genannter Zutat gäbe es natürlich noch Katus – Knackus, aber wie man sich sicher vorstellen kann, ist grade diese Zutat selten in schnurriger Laune.

Tommy, the prisoner!
 Hat man sich nun für eine Zutat entschieden, folgt sofort die Zubereitung. Tommys sind sehr geschmacksintensiv, weswegen das DBC – Entscheidema(h)l keinerlei Vorbereitungen erfordert. Kater Tommy wird also von allen Seiten bei 180°,
Streicheleinheit, die Erste....

 90°,

Streicheleinheit, die Zweite...
 und 45° bis zum Schnurrpunkt geknuddelt. ACHTUNG: Nur Striche in Fellrichtung lösen, auf lange Sicht angewendet schlussendlich den Schnurrpunkt aus.

Streicheleinheit, die Dritte...
 Im Gegensatz zu gewöhnlichen Gerichten, muss keine Eieruhr die Garzeit überwachen, das Gericht wird dem Zubereiter selbst anzeigen, wann dieser die Zubereitung einzustellen hat. Lohn der Mühe sind Haare, Haare, Haare, Haare, Haare, Haare, noch mehr Haare und hatte ich schon Haare erwähnt.

Haare, die gezählt werden müssen...
Als ich der reizenden ThrillerOnline.de – Administratorin vorschlug, dass wir doch die Anzahl aller Haare als Entscheidungskriterium für die Verlosung nehmen könnten, brach sie in schallendes Gelächter aus. Unklug wie ich war, ging ich jedoch davon aus, die wenigen Haare die Kater Tommy so verliert recht schnell zählen zu können. Grml…. Unter dem tosenden Gelächter Ayaneas kam ich schließlich nach 27 min bei 211 Haaren an. Dann musste ich niesen…. :-( Also zählte ich erneut und schaffte es in 41 min bis 389 Haaren, während Kater Tommy sich den Bauch mit Katzenmilch voll schlug. Unnötig zu erwähnen, dass diese Art der Verlosung NIE WIEDER stattfinden wird. Aber wie dem auch sei, bei 38 Kommentaren dreht sich also das Glücksrad bei 389 Haaren stolze 10 mal, bis es bei dem 9. Kommentar, der entsprechenden Woche landet.
Herzlichen Glückwunsch Diana V. Ich werde mich morgen früh… nein morgen ist ja frei… also werde ich mich morgen nach dem Ausschlafen bei dir melden. ^_^ dürfte so gegen Mittag werden. *gähn*

Üüüüüüüüübrigens wie Ihr euch sicherlich erinnert, hat Kater Tommy im letzten vorletzten Gewinnspiel seine Herzensdame unter allen eingesendeten Katzendamen gewählt. Nun muss ich zu meiner Schande gestehen, dass immer sehr viele E-Mails bei mir eintrudeln und es schon mal vorkommen kann, dass ich eine übersehe, obwohl ich brav jeden Tag nachsehe. Doch grade in Fall des letzten Gewinnspiels habe ich Kater Tommy ne Katzendame unterschlagen und wie er mir mit seinen Krallen versicherte, war er davon wenig begeistert. In aller Form muss ich mich also bei Moira und Tommy entschuldigen und ihre Katzendame noch einmal der ThrillerOnline.de – Gemeinde vorstellen. 

Liebevolle Sie, die es gerne auch mal ruhig hat.
 Moiras Beitrag wurde von Kater Tommy begeistert aufgenommen (offensichtlich hat er es nicht so mit der Monogamie) Und als Zeichen der Wiedergutmachung gewinnt Moira außer der Reihe den 2. Teil der „Per Anhalter durch die Galaxis“ – Reihe. Herzlichen Glückwunsch. Ich werde dich… (Zeit siehe Diana V.) antexten ^_^

Ja, unverhoffte Buchgeschenke kommen eben doch oft :) Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Folge von DBC! :) Und ich habe mich köstlich amüsiert Ralph dabei zu beobachten die kleinen, dünnen Katzenhaare aus zu zählen, irgendwie wurde er dabei immer nervöser...nun denn! Denkt dran, ihr habt noch bis zum Donnerstag Zeit den Debütroman von Sebastian Fitzek (Die Therapie) auf ThrillerOnline (-> zum Gewinnspiel) zu gewinnen!!! Ich drücke euch wie immer die Daumen!

Kommentare:

  1. Hey,

    oh, ich hab gar nicht gesehen, dass du den Award schon hattest :/ Wie doof von mir, sorry ^^°
    Ah ja, ich hab mit Ralph zwar schon drüber geschrieben, aber ich wollt mich nochmal ganz dolle für die Blogrezi bedanken. Gefällt mir unheimlich gut - ich glaub nicht, dass ich schonmal sowas liebes zu meinem Blog gehört hab :-*

    Liebe Grüße & einen schönen Pfingstmontag noch wünscht
    die Zwiebel :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh ... ich liebe deine ThrillerOnline-Beiträge!!
    Da gibt's immer die knuffigsten Katzen / Kater - Fotos! :) Toll, was ihr euch da immer einfallen lasst.

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen

Paradiesische Sprechblasen