Mittwoch, 20. Juli 2011

Folge mir ins Feenreich...


The one and only Tinkerbell! [Quelle]
Julie Kagawa [Quelle]

Heute wird es glitzrig, heute wird es bunt und zauberhaft (ich weiß schließlich was meinen Lesern gefällt). Denn heute nehme ich euch mit ins Feenreich. Es geht um den Roman "Plötzlich Fee - Sommernacht" von Julie Kagawa. Ich gebe es zu, dies ist eines jener Bücher, was ich nur wegen dem Cover (!) gekauft hätte. Denn es ist bunt und zauberhaft (ich weiß schließlich was mir gefällt). Und die Welt die sie in dem Roman ersponnen hat, hat mir so gut gefallen, dass ich euch nun davon berichten möchte. Aber bevor wir dazu kommen, schauen wir uns nochmal das frohe Schaffen von Frau Kagawa etwas näher an. 

Julie Kagawa wurde in Sacramento, Kalifornien geboren. Im Alter von neun Jahren zog ihre Familie mit ihr nach Hawaii. Bereits in der Schule begann sie mit dem Schreiben von Geschichten und deren Illustration. Neben dem Schreiben verbrachte mindestens genauso viel Zeit mit dem lesen von Büchern, da sie als Jugendliche eher eine Einzelgängerin war. Nach der Schule arbeitete sie dann als Hundetrainerin und Buchhändlerin. Ihr deutschsprachiges Debüt »Plötzlich Fee - Sommernacht« erschien im März 2011 und stellt den Auftakt einer voraussichtlich vierteiligen Reihe für Jugendliche und junge Erwachsene dar. Auch der zweite Band »Plötzlich Fee - Winternacht« – der voraussichtlich im Oktober 2011 erscheinen wird – ist dem Genre Fantasy Romance Fantasy zuzuordnen, den sie selbst auch gern liest. Julie Kagawa lebt mit ihrer Familie in Louisville, USA.[Quelle: lovelybooks]

Wer nun noch mehr über sie lesen möchte, was verständlich wäre, der sollte noch unbedingt ihre offizielle Homepage besuchen. ENTER!

[Quelle]





Plötzlich Fee
Julie Kagawa 
(496 Seiten)
16,99 €
ISBN: 978-3453267213










Inhalt: 


Mit sechzehn beginnt eine magische Zeit sagt man. Es warten dunkle Geheimnisse auf dich, und du findest endlich die wahre Liebe. 

Sie haben Recht.

Mein Name ist Meghan Chase, ich lebe in Loisiana, bin sechzehn Jahre alt und seit gestern bin ich ... plötzlich Fee.
Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass offenbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sich’s versieht, verliebt sie sich unsterblich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten? [Quelle: Heyne Verlag]

Rezension

engl. Original
The Iron King

Plötzlich Fee- Sommernacht ist wirklich ein richtig schönes Fantasy Märchen rund um die Feenwelt. Als Meghan 16 wird, wird für sie auf einmal alles anders. Sie muss die Existenz der Feen erkennen, ihr Bruder wird entführt und sie macht sich auf ins Feenreich um ihn zu retten. Dabei muss sie selbst feststellen, dass sie zur Hälfte eine Fee ist. Auf ihrem Weg zur Rettung ihres Bruders begegnen ihr viele Gefahren, allen voran Ash, der Winterprinz. Obwohl er sie zunächst lieber tot als lebendig sehen will, verliebt sie sich in ihn und die Tragödie nimmt ihren Lauf.
Plötzlich Fee war für mich eines jener Bücher, welches ich mir aufgrund des gelungenen Covers angeeignet habe. Es ist ein wahrer Hingucker bleibt im Gedächtnis, nachdem sich die Inhaltsangabe auch vielversprechend anhörte, war meine Sehnsucht dieses Buch zu lesen, entfacht. Gott sei Dank wurde ich auch nicht enttäuscht. Dieses Buch verspricht dem Leser unterhaltsame Stunden im Feenland. Es gibt so unglaublich viele Rassen zu entdecken, Hürden zu meistern und dabei kommt natürlich auch die Liebe und die Freundschaft nicht zu kurz. Ich fand alle Protagonisten richtig toll, allen voran Robin und Grimalkin. Gut Grimalkin, die sprechende Katze hat mich schon sehr stark an Alice im Wunderland denken lassen, aber das macht ja nichts. Ich mochte es richtig wie Robin, der beste Freund von Meghan immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hatte und im Gegensatz zu ihm Ash einfach nur durch seine Schönheit und Ernsthaftigkeit besticht. Die Liebesgeschichte zwischen Ash und Meghan hätte meiner Meinung nach noch etwas früher einsetzen können, aber nun gut. Es wurde eben viel Zeit und Seiten darauf verwendet, die Feenwelt zu beschreiben was auch wichtig war. Das Buch hat sich für mich zu einen wahren Pageturner entwickelt, weil ich immer unbedingt wissen wollte, welche Gefahren und Schicksalsschläge Meghan noch zu verkraftet hat und deswegen war es innerhalb von zwei Abenden schon wieder ausgelesen. An manchen Stellen dachte ich mir, ist dieses Buch wirklich mehr für die jüngere Leserschaft geeignet, mein Lesevergnügen war dadurch aber keineswegs geschmälert wurden. Lange schwankte ich zwischen 4 und 5 Bücherstapeln hin und her. Habe mich aber letzten Endes doch für 5 entschieden, weil ich bei dem Ende, was jetzt kein wirklicher Cliffhanger war, aber ich dennoch fies war, am liebsten sofort zum nächsten Buch gegriffen. So blieben noch Fragen offen und das Schicksal von einigen Personen war noch nicht erklärt. Und macht das nicht ein tolles Buch aus? Das man über seine Seiten hinweg Lust auf die Geschichte hat? Daher 5 Bücherstapel für Plötzlich Fee! Ein zauberhaftes Märchen.

 Ich freue mich ja so sehr, dass der Heyne Verlag den Fortsetzungsband diesen Oktober auf den Markt bringen will. Wie immer finde ich das Cover sehr, sehr schön. Wirklich mal ein Fall wo mir die deutschen Cover besser gefallen, als die englischen. Das englische sieht so nach stino Fantasybuch aus- ich wäre wahrscheinlich daran vorbei gelaufen..aber das deutsche- ein richtiger Eyecatcher (woho! Haben alle dieses Wortspiel mitbekommen?! ^^). 

und hier gehts weiter...! Plötzlich Fee- Winternacht
Und wie immer habe ich passend zum Beitrag eine Frage an euch. Ich denke jedem Buchjunkie ist es wichtig wie das Buchcover aussieht- wurde ja schon zur Genüge diskutiert. Aber wie sieht es mit dem Buchrücken aus? Ich habe erst überlegt, wie ich Plötzlich Fee in meinem Regal depnoniere, so will ich mich doch am Buchcover erfreuen, der Rücken ist nämlich nicht ganz so prall. Ich habe mich daher erstmal für eine Frontalansicht entschieden, seht selbst:

Ach, sieht das nicht schön aus?
Also wie wichtig ist euch der Buchrücken? Ich vertrete ja die Ansicht: Auch ein schöner (Buch)Rücken, kann entzücken!
Un

Kommentare:

  1. Das Buch klingt wirklich interessant, sollte ich mir auch mal genauer anschauen ^^
    Mir ist der Buchrücken eher weniger wichtig, hauptsache es steht etwas drauf :) Ich mag es nicht, wenn nur so 1-2 verheißungsvolle Sätze, die rein garnichts über das Buch an sich aussagen, daraufstehen. Dann kann ja fast alles drin sein :( Da man ja beim vorbeischlendern am Bücherregal eh meist durch das Cover auf ein Buch aufmerksam wird, ist mir das meist wichtiger :)

    AntwortenLöschen
  2. Du hast Recht, das Cover ist wirklich sehr sehr schön.Die Geschichte hört sich auch toll an, landet wo mal wieder auf meine Wunschliste. Auch der folgende Band sieht toll aus und mir gefallen die deutschen Cover auch besser als die englischen.
    Ein Buchrücken sollte auch schön sein und ich mag es wenn das vordere Cover so bis zum Rücken ein Bild ergibt.
    Tolle Rezension.
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. @Kiri: Definitiv das Buch ist echt schön. Insgesamt soll es wohl 4 Bände geben..und ich freue mich total auf den zweiten :) Will unbedingt wissen wie es weiter geht!

    @Lisa-Marie und Mona: Dann sind wir uns ja einig :D Tolles Cover, ein schöner Buchrücken ist auch Gold wert. Und du hast recht, ich mag es auch total, wenn die Buchcover sich bis in den Rücken entlang ziehen...so Ranken mäßig und dergleichen- toll! Und danke für dein Lob :)

    AntwortenLöschen
  4. ja, ich möchte dir ein Kommentar schreiben :D
    Also Plötzlich Fee hätte ich mir auch schon fast gekauft und das nur wegen dem Cover. Schöne Cover sind halt einfach das A und O ;)
    Nachdem ich deine Rezi gelesen habe, bin ich mir nun fast sicher, dass ich mir das Buch mal kaufen werde. War mir nämlich nicht so sicher, ob mir das Buch nicht doch zu kitischig oder so ist.

    AntwortenLöschen
  5. @Lena: Nö, kitschig ist es überhaupt nicht. Die erwähnte Liebesgeschichte finde ich zum Beispiel, setzt sehr, sehr spät ein und hält sich definitiv im unverkitschten Bereich :) Wäre dann sehr auf deine Rezension zu dem Buch interessiert :)

    AntwortenLöschen
  6. Eine wunderbare Rezension. Das Buch klingt aber auch echt mega toll. Es steht schon echt lange auf meiner Wunschliste und immer kommt ein Buch dazwischen, das gibts doch nicht :) Du hast recht, das Cover sieht mega toll aus. Ich finde es auch wichtig, dass der Buchrücken ebenso schön wie das Cover gestaltet sein soll. So, wie du es im Regal gestellt hast, gefällts mir auch gut. LG Diti

    AntwortenLöschen
  7. Das Buch hab ich auch auf meiner Wunschliste :) Eigentlich bin ich kein Feen-Fan ^^ aber die Geschichte soll ja wirklich gut sein. Bin aber immer noch am überlegen, ob ich es auf Englisch oder auf Deutsch lesen soll. Mir gefallen beide Cover :)

    AntwortenLöschen
  8. Aah, wenn ich doch nur Geld hätte xD
    Ich glaube auf eine Rezension musst du noch etwas warten, denn ich bin Pleite, so schlimm das ist *schnief*^^
    Aber wenn ich mal wieder irgendwann demnächst Geld habe, wirds gekauft ;)

    Und ja, ich habe dich durchschaut, war auch nicht so schwer :P

    AntwortenLöschen
  9. Plötzlich Fee? Ach Ayanea, du schaffst es sogar mir ein Buch schmackhaft zu schreiben, dass ich nienienienienie lesen würde. Würd lieber nen Hexer sein. ^_^ Gibts da nicht auch was?

    AntwortenLöschen
  10. @Diti, Lena und Katrin: Ja so ist das...wenn der Wunschzettel immer länger und das Geld immer knapper wird :( Aber die Geschichte ist wirklich hübsch..und ein weiteres Pluspunkt, das Buch hat ca. 500 Seiten (unter den Fantasyjugendbüchern schon fast eine Seltenheit!)

    @Ralph:

    Hihi...was mit nen Hexer? Da fällt mir jetzt spontan der Hexer von Salem ein- hab das Buch aber selbst nicht gelesen. Sollte ich aber mal was mit Hexen finden, geb ich dir sofort Bescheid!

    AntwortenLöschen
  11. Hallo meine Liebe!

    Das mir "Plötzlich Fee-Sommernacht" ebenso so gut gefallen hat, weißt du ja schon. :) Ein wirklich tolles Fantasy-Jugendbuch...

    Ein schön gestaltetes Cover bzw. Buchrücken hat natürlich schon einen gewissen Anreiz, aber letztendlich kommt es auf den Inhalt an. ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Ich freue mich auch schon total auf den zweiten Band und wenn genügend Teilnehmer zusammenkommen gibts bei mir im Forum auch eine Leserunde dazu: http://www.bellaswonderworld.de/aktionen/gemeinsam-lesen-aktionen/gemeinsam-lesen-was-mochtet-ihr-lesen-1/

    LG
    Bella

    AntwortenLöschen
  13. so jetz aber :D supi rezi und einfach klasse das cover da kann ich recht geben hihi ^^ ich freu mich schon sehr auf teil 2 ;D

    lg july

    AntwortenLöschen
  14. @Sabine: da geb ich dir völlig recht. Ich habe auch mal nur einen Buchcoverkauf getätigt und war vom Inhalt total enttäuscht- hinterher war mir das Cover dann irgendwie nicht mehr so schön vorgekommen ... :) Deswegen: Das A und O eines Buches ist der Inhalt!

    @dreamer und Bella: Ich sehe schon alle erwarten voller Spannung den zweiten Band!!! :) Und wenn es zeitlich passt, nehme ich gern an der Leserunde teil :)

    AntwortenLöschen
  15. Das Cover ist wirklich wunderwunderschön! Besonders das mit den Wimpern war toll gemacht, ein tolles Cover zieht einen schon magisch an ;) Vom Buch selbst war ich jetzt nicht soooo begeistert, es war nett, hat mich aber nicht so umgehauen wie viele andere Fantasyneuheiten. Liebste Grüße

    AntwortenLöschen

Paradiesische Sprechblasen