Donnerstag, 4. August 2011

Top Ten Tuesday #19


Nachdem ich letzte Woche einfach vergessen habe, bei dieser Aktion mit zu machen, möchte ich heute etwas dazu schreiben. Letzte Woche ging es um 10 Gründe, warum man Buchbloggerin geworden ist. Da die Gründe eigentlich immer die selben sind, unterlasse ich es die Liste zu schreiben :) Lest einfach dazu die Listen auf anderen Blogs, dann wisst ihr, warum ich einen Blog führe ;)

Diese Woche geht es um die 10 Charaktere/Autoren nach denen ich meine Kinder benennen würde!

Nun auch diese Woche muss ich wohl leider passen. Sicherlich denke ich auch schon über Nachwuchs nach. Ich bin 26, ein altes Reff möchte ich nicht werden, bevor ich Kinder bekomme und sicherlich hab ich auch schon mal über Namen nach gedacht :) Welche Frau tut das nicht? Aber ich würde NIE einen Namen wählen mit denen ich einen Buchcharakter verbinde. Möchte ja nicht dann immer mein Kind anschauen und dann mit dem Buchcharakter vergleichen. Daher werde ich Namen nehmen die so nicht allzu häufig vorkommen und denen ich sicherlich noch in keinem Buch begegnet bin :) Einen Frauennamen weiß ich schon ;) Daher seid mir nicht böse, dass ich zu diesem Thema keine Liste schreiben werde!! 

Ich hasse im übrigen Modenamen aus Filmen usw. Ich ging mal an einem Kindergarten vorbei (2 Jahre her, oder so). Da rief die Kindergärtnerin ihre Schüztlinge zu sich und schrie: "Legolas, Frodo, und Neo kommt doch bitte mal her!" Das fand ich GRAUSAM! Also nein, ich halte definitiv nichts davon Kindern Namen von Charaktere zu geben, die man mal für eine Zeitperiode/ Buchperiode toll fand. 

Oder wie seht ihr das?

Nächste Woche geht es dann um die 10 schönsten Sommerbücher..!

Kommentare:

  1. Ohje, Kindern solch offensichtliche Namen aus Bücher zu geben, wäre auch nichts für mich, denke ich. Das arme Kind ! Dann doch lieber Namen, die man in jedem Vornamensbuch finden kann ;)

    AntwortenLöschen
  2. ich freu mich schon auf die sonnenbücher <3

    AntwortenLöschen
  3. Da stimme ich dir 100%ig zu. Bin gespannt auf die Sommerbücher.

    P.S. Paradiesische Sprechblasen klingt echt toll. Gute Idee.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
  4. Die Frage ist aber ganz lustig^^
    Ich stell mir gerade vor ich nenn mein Kind Gandalf xD Oder Albus Severus xD

    AntwortenLöschen
  5. Hihi, ich kenne sogar eine Martha Galadriel^^ Als Zweitnamen finde ich es gar nicht so schlimm, solange der Erstname ein normaler Name ist.
    Modenamen mag ich auch nicht, hätte aber kein Problem damit meinem Kind einen Namen zu verpassen, den auch ein Buchcharakter trägt. Im Prinzip wurden eh schon alle Namen mal in Büchern verbraten, vielleicht nicht im Fantasygenre, aber doch sicher in Krimis etc.
    Allerdings würden die Namen, dich ich aussuchen würde, nicht so offensichtlich wie "Frodo" sein^^
    lg^^

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde die Idee ganz witzig deshalb hab ich eine Liste mal gemacht. War auch richtig spaßig sich dazu Gedanken zu machen.

    Aber ich glaube nicht das wenn soweit bin und Kinder möchte ihnen wirklich Namen aus der Buchwelt geben werde.

    LG
    Bella

    AntwortenLöschen
  7. huhu du :) hab mal ne ganz doofe frage.. undzwad kann jeder bei diesem "top ten thursday" mitmachen? Oder muss man sich dafür iwo anmelden etc?
    lg <3

    AntwortenLöschen
  8. hey ayanea,

    da stimme ich dir voll und ganz zu!
    letzte woche habe ich auch gepasst und auch diese woche ist das thema nichts für mich.

    die namen meiner kinder (zur späteren zeit) werden auch sehr ausgefallen sein, allerdings nichts mit büchern zu tun haben.

    liebe grüße,
    tamara

    AntwortenLöschen
  9. Hey
    deine Meinung zum TTT ist total OK. Frodo würde ich mein Kind nun auch nicht nennen.

    LG Alice

    AntwortenLöschen
  10. Huhu

    Auch ich kann dich gut verstehen.Von mir gab es diesmal auch keine Liste.Da ich schon Kinder habe,und ich mir darüber keine Gedanken mehr machen muss.

    Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  11. Ich gebe dir zwar prinzipiell Recht, aber rein theoretisch ist es eine lustige Idee. Außerdem gehören zum Kindernamenaussuchen immer noch zwwei (im Normalfall)

    AntwortenLöschen
  12. Nunja, Frodo ist schon ein etwas krasses Beispiel, wo von einer Buchfigur der Kindername übernommen wurde... (ich kenne einen Hund, der heißt Frodo... :D) Legolas ist auch so eine Sache... Kommt immer auf den Namen an, bei Harry, Ginny, Ron zum Beispiel fände ich es glaube ich vollkommen okay, das Kind nach einem Buchcharakter zu benennen. :)
    Es sollte nur vielleicht auch ein Buchcharakter sein, zu dem man eine besondere "Bindung" hat, weil sein Kind nach einem Charakter zu nennen, den man nicht mag, aber dessen Name einem gefällt, finde ich auch nicht gut...
    Vielen Dank für deinen Kommi übrigens! :)
    Clockwork Angel will ich mir auch schon die ganze Zeit kaufen, bin jedes Mal im Buchladen an dem Buch vorbeigelaufen und wollte es mir holen... und habe es nicht. :(
    Aber ich hoffe, dass ich am Samstag, wenn ich meinen Geburtstag mit meinen Freundinnen nachfeiere, noch Büchergutscheine geschenkt bekomme und dann renne ich in den nächsten Laden und hole mir endlich das Buch!! :D
    Und natürlich schicke ich dir dann den Link zu der Rezi! :)

    AntwortenLöschen
  13. Waaah. Ich hab die lieben Grüße vergessen! :D
    Also... liebe Grüße, RomeosJuliet :)

    AntwortenLöschen
  14. Ach ist das schön, wie ihr alle mit diskutiert :) Meine Stammleser sind die einzig wahren :D HAHA! Ich hab euch lieb :)

    Nun die Ansichten gehen doch recht auseinander und das finde ich vollkommen in Ordnung. Und manche Namen aus Büchern sind schon recht schön. Viele von euch hatten den Namen "Emma" mit dabei- nun den finde ich zum Beispiel auch sehr schön. Viele Namen wurden ja schon in Bücher verwendet, wie Rebecca, Emma, Julia (ganz viele heißen so!), Charlotte, Will, Sebastian und und und. Alles keine schlechten Namen.

    Ich freue mich eh schon darauf wenn ich schwanger bin und dann die Qual der Wahl habe :) Wie gesagt, bei einem Mädchen hab ich schon den Namen, mit dem auch mein Freund einverstanden ist..aber bei einem Jungen? Oh Gott- das finde ich sooo schwierig :)

    AntwortenLöschen
  15. Namen wie Rebeccca, Emma, Harry usw. sind ja auch ganz gewöhnliche Namen, da sieht man nicht auf Anhieb woher er kommt...bei Legolas oder Frodo sieht das anders aus...ich glaube man schadet den Kindern damit nur...wenn ich mir vorstelle mein Kind würde Legolas heißen und irgendwann ein großer nobelpreisträchtiger Wissenschaftler wäre, dann klingt Prof. Legolas... irgendwie ...lächerlich. Da würde ich lieber meinen Wellensittich so nennen.

    AntwortenLöschen

Paradiesische Sprechblasen