Montag, 14. Mai 2012

[A life beside books] Backmutti

Wer mich kennt, weiß: ich bin künstlerisch nicht begabt, ich kann nicht sonderlich gut kochen (das regelt bei uns der Mann im Haus), ich kann nicht schneiden (das regelt bei uns die Oma im Haus, oder alle anderen) und ich kann nicht backen: STOP! Halt, einen Kuchen kann ich! Und den so ziemlich richtig gut, genannt "Friss dich dumm Kuchen" aka Sahne-Kirsch-Torte. Und seit diesem Wochenende sogar die gute alte Erdbeertorte. Da mein Paps letzte Woche Geburtstag hatte und wir das dieses Wochenende zelebriert haben, habe ich mich dazu bereit erklärt zwei Torten zu machen. Meine Spezialität und ich wollte Erdbeerkuchen versuchen. Da nun langsam aber sicher wieder die Erdbeerzeit kommt und ich in Erwartung auf Minimi langsam mal Mutti-Sachen lernen muss, dachte ich das wär eine ganz gute Übung. Mein Schatz ließ es sich zwar trotzdem nicht nehmen mir zu helfen (er steht irgendwie gern in der Küche: Gott, ich liebe diesen  Mann!!!!) und ich darf schon vorweg nehmen: es hat alles super gut funktioniert! Das möchte ich nun mit euch in Form von Bildern und den Rezepten gerne teilen! Denn neben Lesen bilde ich mich ja auch gerne weiter ;) 

Die Challenge bestand also darin folgende Torten zu machen, dazu brauchen wir:

2 Kuchenböden
Wer ganz faul ist, kann sich den Arbeitschritt mit dem Biskuitteig natürlich sparen, in dem er fertige Kuchenformen kauft, aber ich habs lieber komplett frisch. Wird einen ja auch sehr einfach gemacht, einfach ein Päckchen Biskuitteig kaufen (ich nehm immer den von Kati), da dort gleich für insgesamt 2 Kuchen ausreichend Pulver drin ist. Einfach dann laut Packungsbeilage zusammenrühren (Pulver, Eier und Wasser in eine Schüssel werfen und 5 Minuten durchquirlen) und dann für 20 Minuten backen. Wenn ihr alles richtig gemacht habt, sieht das dann aus wie links. Sollte fluffig sein und herrlich riechen ;)
Vanillepudding für die Erdbeertorte

Wenn alles etwas ausgekühlt ist, können wir uns jeweils um die nächste Schicht kümmern. Bei der Erdbeertorte müssen wir dazu einfach ein Päckchen Vanillepulve nehmen und das laut Packungsanzeige kochen und dann auf einen Tortenboden streichen. In der Regel bleibt von der Portion Pudding noch etwas übrig (man wird nicht alles brauchen). Den Rest könnt ihr auffangen, kalt stellen und später genießen. Die Kuchenform mit der verteilten Vanillepuddingschicht sollte nun mindestens für eine Stunde in den Kühlschrank zum logischerweise kühlen.


Als nächstes können wir uns der Sahne-Kirsch-Torte widmen. Diese bekommt nämlich eine Kirsch-Vanille-Pudding-Schicht. Einfach 1,5 Gläser Kirschen in einen Topf geben und erhitzen. Wenn das ganze kurz vorm Kochen steht, schüttet ihr ein Päckchen Vanillepudding in den Topf. Unter weiteren Umrühren und Aufkochen warten bis die ganze Masse zäh wird. Hat sie die gewünschte Zähigkeit erreicht wird diese Schicht auf den anderen Boden verteilt. Auch dieser Belag sollte nun etwas auskühlen, bevor die nächste und letzte Schicht aufgetragen wird. Auf dem Boden mit der Vanillepudding schicht werden nun die Erdbeeren gegeben. Einfach waschen, unschöne Stellen weg schneiden und arrangieren. Das hat bei uns mein Göttergatte unternommen- keiner kann in dieser Hinsicht so penibel sein wie er. Wenn das ganze dann bei den beiden Böden dann wie im nächsten Bild aussieht, dann habt ihr bisher alles richtig gemacht:
links: unfertige Erdbeertorte, rechts unfertige Kirsch-Sahnetorte
Nun kommt jeweils der letzte finale Schritt. Im Falle der Erdbeertorte ist das ganz einfach: ein Päckchen Tortenguss (wahlweise mit Erdbeergeschmack) nehmen und laut Packungsanzeige herstellen und die ganze "Suppe" auf der Erdbeertorte verteilen und voila ist die gute, alte, einfach Erdbeertorte schon fertig.
Die Kirsch-Sahne-Torte wird natürlich noch mit einer Schicht Sahne verfeinert. Einfach die 2 Becher Schlagsahne in eine Rührschüssel geben und aufschlagen. Dazu kommen jeweils noch zwei kleine Tütchen Sahnesteif und Vanillezucker. Damit die Sahne dann nicht weg läuft, sollte die komplette Torte nochmal für eine Stunde in den Kühlschrank, oder alles wird sofort verzerrt ;) Da mein Paps Geburtstag hatte, ließen wir es uns nicht nehmen und haben auf die Sahne-Kirsch-Torte noch eine Zahl geschrieben. Generell kann man auf die Sahen drauf streuen was man will, oder verzieren. Das ganze sah dann im Endeffekt so aus:
fertige Erdbeertorte und Sahne-Kirsch-Kuchen (aka Friss dich dumm)

Meine Verwandten waren jedenfalls absolut begeistert, allen voran mein Paps! Und ich konnte zu meiner "Ich kann backen"-Liste einen Erdbeerkuchen dazu schreiben. Für die Kirsch-Sahne-Torte werde ich jedenfalls immer wieder gelobt, bisher gabs keinen dem sie nicht geschmeckt hat- ein regelrechter Dauerbrenner!

So, nun wisst ihr was ich am Wochenende getrieben habe: ich habe meine Mutti-skills erweitert ;) Ich hoffe ihr fandet das ganze nicht zu langweilig, der nächste Post wird mal wieder eine Rezension sein, denn ich habe auch gelesen am We ;)



Kommentare:

  1. Deine Torten sehen wirklich toll aus! Und ich liebe Erdbeeren . . . Während der Schwangerschaft sollen die ja doppelt gesund sein, da sie Folsäure enthalten ;-)
    Übrigens bin ich mit meinem Blog nun zu Blogger umgezogen und ich habe dich gleich in meinen Blogroll aufgenommen. Ich hoffe, das ist für dich in Ordnung.

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  2. Mmmhhh...das sieht soo lecker aus! Ich habe in meiner Schangerschaft teilweise nur von erdbeeren gelebt..hi, hi =) Ich finde dein Rezept mit Fotoanleitung echt super!! Muss ich mir gleich ausdrucken! Danke fürs teilen!!!
    Alles Liebe
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HIhi- und jetzt wo ich die Bilder so sehe, kriege ich spontan Hunger auf den leckeren Kirsch-Kuchen (das beste an dem Kuchen ist ja, das er so einfach geht, man kaum was falsch machen kann und er dabei so unglaublich lecker ist!!!) :)

      Löschen
  3. Oh nein... das sieht sooo lecker aus! Ich könnte zur Zeit für Erdbeeren morden ;) Ich warte schon ganz ungeduldig, bis ich endlich auf das Feld pflücken gehen kann *mjam*
    Hilfe, ich will Kuchen!!! :D

    Übrigens: ich kann auch nicht kochen, aber backen teilweise geht. Einen "Friss-dich-dumm"-Kuchen mache ich auch ab und zu, aber der hat einen Schokoboden und darauf Pudding...der ist echt lecker! Hab ich mal auf chefkoch.de aufgetrieben :)

    Was ist "Kati"? Eine Marke? Wo kaufst du das?
    Danke für den Post, das ist absolut ideal für mich als "Ich gehe lieber schnell aus der Küche, bevor was schlimmes passiert"-Typ ;D

    LG
    Niniji

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ab wann kann man denn aufs Feld gehen?! :) Erdbeeren sind echt lecker. Für den obigen Kuchen habe ich auch nur Erdbeeren aus Deutschland verwendet. Die Spanischen sind zwar derzeit sehr billig zu haben, auch voll von Pestiziden..und Schwangere sollten da wieder einen großen Bogen drum machen- hihi.

      Also das Rezept mit dem Schokopoden und dem Pudding hört sich auch lecker an! Wie geht der denn??? :D Vielleicht könnte ich meine Liste um einen Kuchen erweitern?

      Und jepp..Kathi (hatte das "h" vergessen) ist eine Fertigmischung, der Firma Kathi! :) Geht herrlich einfach!

      Löschen
    2. Also hier in Südhessen (Rhein-Main-Gebiet) denke ich mal jetzt bald, so ab Mitte Mai. Die letzten Jahre war es schon früher, aber das Wetter ist glaube ich den Erdbeeren noch nicht so zuträglich gewesen bisher. Ich werde am Wochenende mal bei unserem bevorzugten Erdbeerfeld in der nähe vorbeischaun *hm mjam* und hoffe, dass es da schon was gibt.

      Das Rezept für den Schoko-Friss-dich-dumm-Kuchen findest du hier:
      http://www.chefkoch.de/rezepte/727511175519497/Schoko-Friss-Dich-Dumm-Kuchen.html
      Habe den auch schon mit Vanillepudding oben drauf gemacht, war auch lecker! Besonders wenn er ein bisschen durchgezogen ist, wird er schön knatschig (ich steh ja auf sowas).

      So habe mal auf der HP von Kathi geschaut, das gibt es wohl bei uns im Kaufland - juhu! Die Fertigmischung werde ich auf jeden Fall testen. Das ist genau das Richtige für mich :)

      Löschen
  4. sieht super aus. wo ist mein Stück ? ;)
    ich werd Freitag auch "backen" - Philadelphiatorte für Mama =)

    AntwortenLöschen

Paradiesische Sprechblasen