Dienstag, 27. September 2011

Mehr Geld für das schönere Cover?

Ach Leute, was bin ich hin und her gerissen! :) Ich habe vorhin bei Amazon mal nach einem Buch von Ciara Geragthy gesurft. Ich mag ihre Art zu schreiben sehr und habe alle ihre Bücher die bisher auf deutsch erschienen sind, gelesen. (Rezis hier). Da ich in letzter Zeit auch gerne mal Chick-Lit und Frauenbücher in englisch lese, dachte ich mir, ich bestelle ihr Buch "Finding Mr Flood" (dieser soll laut der Autorin sogar verfilmt werden). Und hier fängt mein Dilemma an. Es gibt insgesamt 3 unterschiedliche Cover. Das teuerste, was ich nicht so gelungen finde, sieht so aus:

Variante Nr 1, kostet 15,99 €
Dann gibt es ein Cover, welches ich sehr schön finde und es ist zudem billiger:

Variante Nr. 2, kostet 9,99 €
Und dann gibt es noch die "Smart"-Variante unter den Büchvercovern:

Variante Nr. 3, kostet 7,99 €
3 Büchercover, die unterschiedlicher nicht hätten sein können, verkleiden ein und dieselbe Geschichte. Ich weiß jetzt nicht für welches ich mich entscheiden soll. Normalerweise vertrete ich die Meinung: je günstiger, umso besser. Aber das günstigste Buch ist zugleich das hässlichste. Würdet ihr also 2 € mehr ausgeben, um dafür das bessere Cover zu erhalten? Ist das oberflächlich oder bin ich kleinlich? Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem kleinen aber feinen Dilemma helfen :) Ach und wer auch mal von der Autorin etwas ausprobieren möchte, sollte mal auf ThrillerOnline vorbei schauen, denn da wird momentan "Und plötzlich ist es Glück" verlost (KLICK).

Kommentare:

  1. ach doch, meistens schaue ich schon nach dem Cover. nur wenn ich wirklich grad knapp bei Kasse bin, aber ein Buch unbedingt lesen will, schaue ich eher auf den Preis ;)
    ich mein: wir wollen das Buch doch gern lesen. und wenn wir auf den SuB-Stapel schauen und dort ein hässliches Buch (Cover) rumliegt, nehmen wir es doch auch nicht, oder ?

    AntwortenLöschen
  2. @Jessi: Also rätst du mir zu Variante 2? :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich schau selten auf das Cover, aber wenn ich mich erst einmal in eine bestimmte Ausgabe verliebt habe, dann muss es auch genau dieses Buch sein. Selbst wenn es deutlich teurer ist - im schlimmsten Fall kommt es auf die Geburtstags- oder Weihnachtswunschliste mit dem dezenten Hinweis, dass es genau diese Ausgabe sein soll. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hm, schwierige Entscheidung...

    also... für mich gibt es Bücher, die ich einfach "nur mal" lesen möchte und anschliessend verschenke oder vertausche. Da wär mir das Cover egal...
    Es gibt aber auch Bücher, die ich lesen & besitzen möchte... da mag ich natürlich dann auch ein schönes Cover... und dann gibts Bücher, da weiss ich im Voraus nicht, ob sie in mein Regal wandern oder zu meiner Freundin ...
    Wenn Du das Buch aber sicher behalten magst wärs mir 2 € mehr wert, das hübschere Cover im Regal zu haben :)

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Süße!

    Wenn Du dazu tendierst das Buch zu behalten, würde ich ganz klar die Variante 2 wählen. Wenn Du es weiter verkaufen willst oder so, dann die günstigste Variante ;) Prinzipiell kaufe ich schon eher nach einem schönen Cover - ich liebe einfach schöne Cover <3

    GLG
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. hey,
    also ich ganz ehrlich JA!
    Immer das Cover, das mir am besten gefällt. Natürlich, wenn es das doppelte kosten soll, dann wohl eher nicht.
    Das ist auch der Grund, warum ich mir relativ wenig Bücher bei Bertelsmann kaufe - oder bei Weltbild (wobei die oftmals total schöne Cover haben...)
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Sieh es mal so: wenn du das Buch gelesen hast und behalten willst, stellst du es ins Regal. Und da siehst du nur den Buchrücken ;) Wenn du das Buch eh wieder verkaufst, isses sowieso egal. Ich denke praktisch, daher stimm ich für Variante 3.

    AntwortenLöschen
  8. Hey ho :-)
    Cover 1 gefällt mir auch am besten. Da ich aber ganz selten Chick-Lit u. Frauenbücher lese u. die Bücher dann auch nur ausleihe oder wieder hergebe würde ich in diesem Fall die günstigste Variante nehmen. Ansonsten Var. 1 :-)
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde das zweite Cover am schönsten. Ob du jetzt zur dritten Variante greifst oder nicht, weil sie eben billiger ist, kommt darauf an. Ich selbst achte meistens doch schon sehr auf's Cover, aber wenn du das Buch z.B. nur einmal lesen willst und es dann vllt. wieder tauschst/verkaufst würde ich zu der billigsten Variante greifen.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Also ich persnölich finde ja das zweite Cover am hässlichsten - am liebsten mag ich das letzte, also das, was du am schlimmsten findest :D Was soll ich sagen?^^ Ich würde mich also für die günstigere Variante entscheiden, du könntest ja den Mittelweg wählen? :)

    AntwortenLöschen
  11. Hups, da oben natürlich 'persönlich' - ich kann heute anscheinend nicht schreiben :D

    AntwortenLöschen
  12. Mir ist äußere eines Buches auch immer wichtig. Ich würde z.B. nie E-Books kaufen und besorge mir sogar zu Büchern die mir sehr gut gefallen haben im Nachhinein die Hardcoverversion. Die paar Euro wären es mir auf jeden Fall wert - ich würde mir das Buch kaufen, was am besten aussieht.

    LG Rekymanto

    AntwortenLöschen
  13. Da ich Bücher sehr oft nach dem Cover kaufe, würde ich wohl die 2 Euro investieren um mein bevorzugtes Buch zu bekommen.
    Ich habe schon beim Wettbewerb mitgemacht, denn ich habe einmal ein Buch der Autorin für eine Buchvorstellung von unserer Bibliothek gelesen. Es hat mir sehr gut gefallen. :-)

    AntwortenLöschen
  14. Ehrlich gesagt, haut mich keins der Cover vom Hocker(obwohl das 3. mich am wenigsten anspricht), aber ich würde den goldenen Mittelweg wählen. Also Nr. 2. ;-)

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. ich bin auch bereit mehr für ein schönes cover zu bezahlen :) und ich finde von den angegebenen 2 und 3 sehr schön! aber ist ja immer geschmackssache ;P

    AntwortenLöschen
  16. "Mehr Geld für das schönere Cover?" Warum denn nicht! :) Besonders wenn sie so schön und originell aussehen. Manchmal ist das Cover das einzig schöne Ding vom Buch

    AntwortenLöschen
  17. Wenn du es nach dem lesen behalten möchtest, würde ich dir zu Variante 2 raten, wenn du es sowieso wieder weg gibst, dann natürlich das günstigste ;)

    Ich hatte dieses Dilemma übrigens auch erst vor kurzem bei dem Buch "Riskannte Nähe" von Michelle Raven. An die Club-Ausgabe kam ich günstig ran, aber die Neuauflage vom Lyx-Verlage ist covermäßig der absolute Hit.
    Tja...ich habe mich für das günstige entschieden, weil ich es danach weitergetauscht habe, obwohl es mich wirklich Überwindung gekostet hat.

    LG, Niniji

    AntwortenLöschen
  18. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  19. Huch spät dran, aber immer diese Sache mit den unterschiedlichen Covern - ich verstehe dein Dilemma! Ich habe die anderen Anworten jetzt nicht gelesen, aber mir gefällt komischerweise Variante 1 am Besten. Die abgebildete Frau erinnert mich ein wenig an Kira Knightley und es sieht sehr romantisch, veträumt aus. Variante 3. hingegen ist schlicht und dennoch schön - würde mir auch gefallen. Nur mit dem 2. Cover mag ich mich so gar nicht anfreunden. Es ist mir zu verspielt und einfach nicht mein Geschmack. Aber egal, für welches Cover du dich jetzt entscheidest oder entschieden hast, die Hauptsache ist doch, dass der Inhalt dir gefallen wird. Hoffen wir es nach dieser Cover-Qual. ;)

    LG Reni

    AntwortenLöschen
  20. Und wir wollen natürlich auch wissen für was Du Dich dann entschieden hast, Süße :D

    AntwortenLöschen

Paradiesische Sprechblasen