Sonntag, 19. Februar 2012

Ruin Reihe von Simone Elkeles

Simone Elkeles (Q)
Wer die Fuentes Brüder kennt und lieben gelernt hat, kommt nicht umhin auch mal andere Werke der Autorin von Simone Elkeles zur Brust zu nehmen. So wagte ich mich an die Ruin-Reihe von ihr. Das erste Buch dazu "How to ruin a summer vacation" erschien bereits im Jahre 2006, wurde als vor der Fuentes-Trilogie fabriziert. Ich gebe zu, ich war erst skeptisch- was sich im Nachhinein allerdings als völlig unbegründet heraus stellte. Frau Elkeles nahm mich mal wieder in ihren Bann und sozusagen mit nach Israel.





How to ruin a summer vacation
Simone Elkeles 
(234 Seiten)
englisch
7,50 € / ebook: 5,44 €
ISBN: 978-0738709611








Inhalt:

Grade 8-10–Amy Nelson is a stereotypical spoiled teen who has stereotypical plans for her summer vacation: shopping, friends, boyfriend. Then, out of nowhere, her long-absent father calls to inform her that the grandmother whom she has never met is ill and that Amy needs to go to Israel to meet her. Before the teen can say, But I'm not even Jewish! she is on an Israeli moshav sharing a room with a cousin who hates her for being a spoiled American, lusting after a brooding older boy on the verge of his mandatory military service, and learning more than she ever thought possible about her faith, her family, their history, and their present. The characters are stock, and the lessons Amy learns are expected, but readers are still drawn into her story. The lightness of the narrative sometimes belies the depth of the topics on which it touches, but it is true to the manner in which many American teens would encounter these issues. Best for avid readers of realistic, high school dramedy.

Rezension

Hardcover-Umschlag
 Ruin Reihe Band 1

Nachdem ich Simone Elkeles Romantrilogie um die Fuentesbrüder geliebt habe, wollte ich mich mal an ihre früheren Werke, wie der Ruin-trilogie wagen.
Einmal angefangen, konnte ich das Buch gestern nicht mehr aus der Hand legen und habe es an nur einem Tag gelesen- muss man an dieser Stelle eigentlich noch mehr sagen?

Es geht darin um Amy, ein 16 jähriges amerikanisches Mädchen das bei ihrer Mutter lebt. Ihr Vater, den Amy gern als Samenspender tituliert, trägt in ihrem Leben nur eine sehr untergeordnete Rolle, woran Amy sehr schwer zu knabbern hat. Als Ron- ihr Vater- sie auf einmal mit in seine Heimat Israel mit nehmen will, damit sie dort ihre totkranke Großmutter kennen lernt, ist Amy natürlich alles andere begeistert. So kommt es, wie es kommen soll, sie wird nach Israel geschleppt und muss sich auf einmal mit einem völlig fremden Land und völlig fremden Leuten auseinander setzen.

Ich denke dieses Buch sollte jeder Amerikaner lesen, der seine Meinung über Israel nur aus CNN kennt- so ein Fall war nämlich auch Ami. Es kam die abgedroschenen Plattitüden und Vorurteile aus ihrem Mund, bis sie sich wirklich die Mühe gemacht hat, eine eigene Sichtweise auf Land und Leute zu manifestieren. Diese Gradwanderung an Ami hat mir wohl am besten gefallen! Simone Elkeles schafft es auch wirklich gekonnt Israel in seinen schönsten Facetten darzustellen.

Die vielen Haupt- und neben Charaktere sind recht gut umgesetzt. Natürlich trifft Amy auch auf viele Jugendliche, allen voran dem mürrischen Avi. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass sich hinter Avi die potentielle Liebesgeschichte birgt- das ahnt man ja schon, wenn man die Autorin kennt. Dennoch wurde in diesem Roman ein größeres Augenmerk auf Amy als Person und ihre Wandlung, sowie ihre Beziehung zu ihrem Vater verwendet. Dadurch war das Buch an keiner Stelle kitschig, sondern ließ sich sehr gut lesen.

Zudem ist Amy sehr unverwechselbar. Sie gerät von einer komischen Situation in die nächste. Sei es der Fall, wo sie ausversehen in eine tote Schlange tritt, oder auf einmal völlig nackt und ungewollt vor Avi steht- einfach herrlich.

Für mich steht nach dieser fesselnden Lektüre jedenfalls fest, dass ich in absehbarer Zukunft auch die anderen beiden Teile lesen werde! Und für Simone Elkeles-Fans ein wahres Muss!
Und hier nochmal die Trilogie auf einem Blick:
How to ruin a summer vacation (1), How to ruin my teenage life (2) und How to ruin your boyfriend`s reputation (3)

Ach wie gut das ich die kompletten Bücher in ebook Format schon bei mir habe! Es lebe der Kindle! :)


Kommentare:

  1. Wow, du machst mich grad mehr als neugierig. Hatte auch schon ein paar Mal mit dem Gedanken gespielt, diese Bücher zu lesen, nachdem mir ihre anderen Bücher ziemlich gut gefallen haben... Danke für die Rezension! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja dann auf auf! :) Simone Elkeles versteht wirklich ihr Handwerk! Zudem schreibst sie so wunderbar flüssiges, einfaches englisch- da muss man kaum das Dictionary bedienen ;)

      Löschen
  2. ja, das Video hatte ich bei den letzten Katzenvideos dabei. ich hatte so lange und doll lachen müssen, dass ich schon heulte :D

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezension, ich hoffe die Reihe wird auch noch ins Deutsche übersetzt. LG :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bisher ist eine Übersetzung nicht geplant. Sind ja auch sehr frühe Werke der Autorin. Weiß nicht, ob sie jemals übernommen werden. Aber eigentlich kommt Elkeles ja sehr gut bei uns an...könnte also durchaus wahrscheinlich sein- müsste man mal die Verlage anfragen.

      Löschen
  4. Hach, das hört sich ja sehr gut an. Muss ich (irgendwann...) auch mal lesen. :D
    Sehr cool auch, dass du gleich die Reihenfolge unten eingefügt hast! Finde ich sehr hilfreich. Danke. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Aww ... da denk ich mir eben noch "Nö, dieses Ruin-Buch da is nix für mich" und dann schreibst du so ne begeisterte Rezi!! ;) Auf dass mein Wunschzettel explodiere! :D

    Ach, und vielen Dank fürs Wandern lassen von "Stadt aus Trug und Schatten" bei lovelybooks. :) (bin da unter "Kiara" aktiv)

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar kein Problem wegen Trug und Schatten..überlege schon das nächste Buch auf Wanderschaft zu bringen. Ich ziehe bald um, je weniger Bücher dabei mit umziehen müssen, umso besser ;)

      Der erste Band der Ruinreihe ist wirklich toll! :) Ein gewohnter Elkeles eben.

      Löschen
  6. Wow, klingt unglaublich toll. Hab zwar noch kein Buch der guten Autorin gelesen, aber die Reihe um die Fuentes Brüder schon auf der Wunschliste gehabt. Aber das klingt auch echt spitze. Vor allem wegen dem Umzug nach Isreal. Tolle Rezi.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
  7. Die Rezi ist schon fies! Jetzt will ich die Reihe auch unbedingt beginnen ... allerdings lieber auf deutsch. Für die englischen Bücher brauche ich etwas länger und da fehlt mir momentan die Zeit. Hoffentlich gibt es dieses hier mal bald ... sonst musst du mir das komplette Buch übersetzen. :P Vorher freue ich mich aber auf den dritten Fuentes Bruder. Oh liebe Leipziger Buchmesse! Da ist das Buch nämlich fällig. :-)

    LG Reni

    AntwortenLöschen
  8. Ah, ich habe gerade "How to Ruin a Summer Vacation" angefangen - und Deine Rezi macht richtig Lust auf's Weiterlesen! Der Anfang war schon mal klasse und der Schreibstil - Amy bringt einen ständig zum Grinsen. Bin gespannt, ob es so weitergeht ... aber Deine Rezi verspricht ja nur Gutes. Hach, da freu ich mich drauf :)

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen

Paradiesische Sprechblasen