Samstag, 8. Januar 2011

Rezension zu "Die Prophetin von Luxor"

So ich bin mit einen historischen Roman ins Jahr 2011 gestartet, der mich eigentlich rund um begeistert hat. Besonderes Highlight ist, das ich ihn für meine Farbsonnenchallenge nutzen kann (Buchcover: orange). :) 
Aber nun zur Rezension: 
Die Prophetin von Luxor - Suzanne Frank

Inhalt: 
Chloe Kingsley, eine junge Künstlerin aus Dallas, nutzt ihren Urlaub, um ihre Schwester bei deren archäologischen Ausgrabungen in Ägypten zu besuchen. Als sie neugierig im Tempel von Karnak einen verbotenen Nebenraum besichtigt, packt sie unvermittelt ein Energiewirbel und katapultiert sie in das Jahr 1452 vor Christus. Sie findet sich wieder als Prophetin und Priesterin RaEm - in einem durchsichtigen Gewand, bespritzt mit dem Blut eines Fremden. Jäh wird sie hineingerissen in die politischen und persönlichen Intrigen der regierenden Pharaonin Hatschepsut und ihres Neffen Thutmosis III. Und von Anfang an hält sich Cheftu, ein brillanter junger Arzt, stets in ihrer Nähe auf. Mit Misstrauen beobachtet er die plötzlichen Veränderungen an einer Priesterin, der er bisher nur mit Verachtung begegnen konnte. Doch nun verlieben sich die beiden unsterblich ineinander, was in ihrer Umgebung nicht unbemerkt bleibt. Als Moses durch einen Sklavenaufstand das Volk Israel aus Ägypten befreie n will, müssen Chloe und Cheftu eine qualvolle Entscheidung zwischen Liebe und Pflicht treffen . 

Rezension

Leben! Gesundheit! Wohlergehen

Wer gerne historische Romane und hinreißende Liebesgeschichten liest,ist mit diesem Buch äußerst gut beraten. Bei einem Besuch in Ägypten wird die junge Chloe auf einmal ins Zeitalter der Pharaonen geschleudert und erwacht in dem Körper einer Hathorpriesterin. Mit einer Portion Mystik und viel Liebe zum Detail beschreibt hier die Autorin das altertümliche Ägypten 1452 v. Chr. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und mir gefällt die Interperation der Autorin der immer noch völlig unklaren Geschichte. Sie versucht in diesem Roman Antworten auf die Fragen zu finden, warum Hatchepsuts Leichnam nie gefunden wurde, warum man ihr Grab, aber nicht ihr Leichnam entdeckt hatte und was die 7 Plagen alles damit zu tun haben könnten. Ich war auch völlig mitgerissen von der Liebesgeschichte zwischen Chloe und Cheftu, der Arzt der Hatchepsut der allein ihr helfen kann und sie dabei doch zutiefst verachtet.
Ich habe mich wirklich gut unterhalten gefühlt und freue mich nach diesem Ende, das es eine Fortsetzung geben soll (immer diese Cliffhanger!). 5 Sterne für den Band und Leben! Gesundheit Wohlergehen! für alle anderen :)

Kommentare:

  1. Hallo Ayanea,

    schön das dir der Roman gefallen hat, als ich den gelesen habe war ich auch sehr begeistert! Ist jetzt aber schon mehrere Jahre her aber er ist mir noch gut in Erinnerung.

    Und siehst, das erste Buch hast schon geschafft :D

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Wie immer eine sehr schöne Rezension! :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen :)
    Daanke! Also ich habe es so gemacht, dass ich mir eine Herzchenvorlage genommen und die dann bei GIMP eingefügt habe! Und dann muss man die eben nebeneinander einfügen und füllen und so weiter. Dann hab ich sie kopiert und bei Paint eingefügt und dann als jpg gespeichtert. Geht bestimmt leichter, aber anders konnte ich es irgendwie auch nicht! (;
    Muss man erstmal durchblicken, aber wenn man's dann raushat, ist es eigentlich nicht mehr so schwierig (:
    Liebe Grüße und schöner Blog!

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das ist mein Lieblingsbuch aus dieser Reihe - die Reihe lese ich aber bestimmt nochmal irgendwann.

    LG kerry

    AntwortenLöschen

Paradiesische Sprechblasen