Montag, 7. März 2011

Mögen die Spiele beginnen

Suzanne Collins
Ich hatte es ja einen Post vorher schon angekündigt: ich hatte mich der Panem-Trilogie gewidmet. In Rekordzeit habe ich sie verschlungen und war schlichtweg begeistert. Suzanne Collins hat mit ihren Hunger Games-Büchern wirklich für Furore gesorgt und ich freue mich jetzt schon auf die Verfilmungen. Wobei ich es etwas schade finde, das sie sie etwas jugendlicher gestalten wollen. 

Kurzprofil - Suzanne Collins
1962 in New Jersey geboren, ist Suzanne Collins eine in Connecticut lebende Autorin von Cartoons sowie Kinder- und Jugendliteratur.
Collins schreibt seit 1991 sehr erfolgreich für das US-amerikanische Kinderfernsehen. Mit den Abenteuern von Gregor und seiner kleinen Schwester Boots veröffentlicht sie seit 2003 ihre ersten eigenen Kinderbücher, die in den USA schon bald auf Empfehlungslisten für Kinderliteratur erschienen und bereits in mehrere Sprachen übersetzt wurden.
Collins wurde für Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele mit dem Buxtehuder Bullen 2009 ausgezeichnet.

Wer mehr über sie erfahren möchte, kann gerne ihre Homepage besuchen.

Aber nun zu ihrer Panem- Trilogie....





Die Tribute von Panem I 
Tödliche Spiele
Suzanne Collins
(416 Seiten)
17,90 €
ISBN 9783789132186










Inhalt:

In einem Nordamerika der fernen Zukunft regiert das Kapitol mit eiserner Hand. Die meisten Menschen in den unterjochten zwölf Distrikten kämpfen tagtäglich ums Überleben. So auch die sechzehnjährige Katniss. Sie sorgt dafür, dass ihre kleine Schwester Prim und ihre Mutter nicht verhungern, indem sie unerlaubterweise hinter dem Zaun des Distrikts auf die Jagd geht. Doch der Hunger ist nicht die größte Bedrohung: Jedes Jahr werden die „Hungerspiele” ausgetragen, eine Art Gladiatorenkampf. Aus jedem Distrikt werden dafür ein Mädchen und ein Junge zwischen zwölf und sechzehn Jahren ausgelost. Und dieses Jahr trifft es Prim. Doch Katniss geht für ihre Schwester in den grausamen Kampf, der so lange dauert, bis nur noch einer von den vierundzwanzig „Spielern” am Leben ist. Das ist furchtbar genug, doch zu allem Überfluss ist einer von Katniss’ Gegnern ausgerechnet Peeta, der ihr schon einmal das Leben gerettet hat ... 

Rezension:

Spielst du noch, oder bist du schon tot?

Ja auch ich habe mich endlich dazu entschlossen die Panem-Trilogie zu lesen, nachdem sie so beworben wurde. Und das sie soviele lieben, hat definitiv seine Gründe. Es ist nach langer, langer Zeit endlich mal wieder ein Buch, was mich die Nacht bei der Stange gehalten hat. Obwohl man schlafen gehen müsste, da man am nächsten Tag früh raus muss, lässt einen dieses Buch nicht los. Es war mir mitunter einfach unmöglich mich von der Geschichte der 24 Tribute von Panem zu lösen.
Hauptprotagonistin ist Katniss, ein ziemlich eigenwilliges Mädchen was dafür Sorge zu tragen hat, das sie ihre Familie ernährt. Denn es herrscht Hunger, Unterdrückung und Leid in den 12 Distrikten des Landes. Als sich die Spiele jähren und ihre Schwester auserwählt wird daran teil zu nehmen, meldet sich Katniss freiwillig um statt ihrer zu gehen, was gleichzusetzen ist mit dem Tod. Denn in der Arena werde insgesamt 24 Jugendliche aus 12 Distrikten um Leben und Tod kämpfen, denn nur einer kann gewinnen. So muss Katniss zusammen und vorallem gegen Peeta in den Kampf ziehen. Die Kameras sind immer dabei.
Die Geschichte spielt in der Zukunft, die so grausam sie geschildert ist, ich dennoch für sehr realistisch halte. Die Charaktere sind allesamt einfach toll beschrieben, selbst die Nebendarsteller. Auch die beklemmende Stimmung in den Distrikten, die durch das Kapitol unterdrückt werden, kommen sehr gut rüber. In diesem Roman stimmt einfach jedes Detail.
Ein Großteil des Buches handelt natürlich von den Kämpfen in der Arena, die aber absolut spannend und temporeich erzählt wurden. Man leidet mit den Spielern, man kann an gewissen Stellen auch weinen, bei diesem Buch ist einfach alles dabei. Ein absolut gelungener Auftakt einer Science Fiction Trilogie. Ich denke dieses Buch wird auch männliche Leser in seinen Bann ziehen. Und wenn man es zu Ende gelesen hat, würde man normalerweise in ein tiefes Leseloch fallen, wenn man nicht wie ich sofort den zweiten Band zur Hand hat. 5 Sterne mit Tendenz nach oben für diesen Roman, der schon zu meinen Lieblingsbüchern gehört. Wen wundert es da, das er verfilmt wird?   






Die Tribute von Panem II
Gefährliche Liebe
Suzanne Collins
(431 Seiten)
17,95 €
ISBN 3789132195










Inhalt:

Die siebzehnjährige Katniss hat die grausamen Hungerspiele überlebt, zusammen mit ihrem Freund Peeta. Das bedeutet ein eigenes Haus in ihrem Heimatdistrikt 12, außerdem genug zu essen für ihre Familien. Aber all das kann Kat nur kurz genießen: Sie muss als Siegerin öffentlich für das verhasste Kapitol posieren und weiter mit Peeta das Liebespaar spielen. Auf der Tour der Sieger durch die unterjochten Distrikte werden die beide Zeugen von brutaler Gewalt, aber sie entdecken auch Anzeichen für einen Aufstand. Und dann schlägt das Kapitol mit voller Wucht zu: Um jeden Widerstand zu brechen, werden die Teilnehmer der diesjährigen Hungerspiele aus den Reihen aller früheren Sieger ausgelost – und Kat und Peeta müssen zurück in die Arena. Gegen zweiundzwanzig erfahrene Kämpfer treten sie an, aber mit gegenteiligen Zielen: Während Peeta Kat schützen will, wird Kat diesmal alles tun, damit Peeta überlebt. Allerdings haben sie beide keine Ahnung davon, was inzwischen hinter den Kulissen geschieht ... 


Rezension:

Viva la Revolution

Es hat mich eindeutig erwischt. Ich bin der Panemsucht verfallen. Ich habe dieses Buch mit nur einer Unterbrechung durchgelesen (man muss schließlich auch mal zwischendurch arbeiten gehen). Das Buch setzt inhaltlich sofort an das andere an. Katniss und Peeta haben die 74. Hungerspiele überlebt und führen als Sieger ein sorgenfreies Leben, was ihnen aber nur für kurze Zeit vergönnt ist. Denn durch die Taten von Katniss zum Ende der Spiele hat sie den Menschen in den 12 Distrikten eine Hoffnung gegeben und überall machen sich daraufhin Unruhen breit. Das Oberhaupt des Kapitols sieht nur einen Weg um die Aufstände zu unterdrücken und um Katniss- das Symbol der Revolution aus dem Weg zu räumen: sie muss zurück in die Arena.
Zuerst konnte ich nicht so recht glauben das mir dieses Buch genauso gefallen wird, so erwartete ich doch "nur" einen Abklatsch des ersten. Aber diese Sorgen waren schnell beiseite gefegt. In diesem Band stehen mehr die Unruhen im Vordergrund und das Aufbegehren eines verzweifelten Volkes. Die Charaktere werden weiter ausgebaut und immer vielschichtiger. Selbst Haymitch konnte ich zwischendurch (fast) leiden. Als sich das Geschehen dann in der Arena abspielt, war ich wieder voll begeistert. Eine andere Umgebung, gemeinere und fiesere Gefahren und neue, viel stärkere Gegner. Auch in diesem Band kommt man wieder voll auf seine Kosten. Von Spannung, Aktion und Nervenkitzel bis über Liebe ist alles dabei. Diese Trilogie raubt mir den Verstand. Ich bin froh das ich gleich zum dritten und letzten Roman greifen kann. Denn der letzte Satz aus "Gefährliche Liebe" war zwar kurz, konnte schockierender aber nicht sein. Ich wage zu behaupten das auch dieses Buch verfilmt werden wird. 








Die Tribute von Panem III
Flammender Zorn
Suzanne Collins
(430 Seiten)
18,95 €
ISBN 3789132209









Inhalt:

Möge das Gute siegen! Möge die Liebe siegen! Das grandiose Finale! Katniss gegen das Kapitol! Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Die Regierung setzt alle daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einsetzen zu können. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das, zu Katniss' Schrecken, ohne Rücksicht auf Verluste. Als sie merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind. Es scheint ihr fast unmöglich, die zu schützen, die sie liebt. 

Rezension:

Katniss gegen das Kapitol- und ein ganzes Land schaut zu

Dieser Roman ist für mich wirklich schwer zu bewerten. Wer die ersten beiden Bände gelesen hat, erwartet sicherlich etwas anderes als es in diesem Roman beschrieben wurde. Er knüpft nahtlos an den zweiten Teil an und ich würde es jedem raten diesen gleich nach dem zweiten zu lesen, denn es werden keine Wiederholungen gemacht. Es könnte demnach dem ein oder anderen schwer fallen, wenn ein halbes Jahr zwischen den Romanen liegen, wieder in die Geschichte rein zu kommen.
Distrikt 12 ist zerstört und Katniss begibt sich zu den Rebellen in Distrikt 13. Peeta wurde vom Kapitol gefangenen genommen und gegen Katniss aufgehetzt. Sie muss derweil für die Rebellen den Spottölpel mimen- das Symbol der Rebelllon.
Der gesamte Roman gibt einen Krieg wieder der abscheulicher nicht sein kann und dadurch so unglaublich realistisch wirkt. Wer auf eine Romanze zwischen Peeta und Katniss, oder Katniss und Gale hofft, der ist mit diesem Buch nicht gut beraten, so ist dieser Handlungsstrang mehr als nebensächlich. Vielmehr geht es darum ein Kriegsszenario und einen Aufstand der Unterdrückten zu beschreiben- dabei ist jedes Mittel recht. Gerade weil die Romanitk in den Hintergrund tritt, fand ich dieses Buch einfach genial. Wer braucht schon noch so eine sinnlose Herzschmerzromantik, wenn das wahre Leben doch so viel grausamer ist. Die menschlichen Abgründe werden eindrucksvoll und sehr realitätsnah durchleuchtet. Man wird von Seite zu Seite, von Handlung zu Handlung, von einem Schrecken zum nächsten gehetzt. Auch diesen Band konnte ich nicht mehr aus der Hand legen und war nahezu paralysiert, als ich die letzte Zeile gelesen habe. Sicherlich wird dieses Ende viele vor den Kopf stoßen, so ist er doch recht blutig. Aber gerade weil hier nichts beschönt wurde, fand ich das Finale um so lesenswerter. Einen Stern Abzug gab es dennoch, weil es in meinen Augen absolut kein Jugendbuch ist (sollte diese Szenen so gefilmt werden, wie sie hier beschrieben wurden, dann wäre der Film wohl erst ab 18) und weil ich einige wichtige Momente in der Geschichte zu kurz und emotionslos beschrieben fand. Alles in allem war diese Trilogie die beste Buchveröffentlichung seit Jahren. 

 

Kommentare:

  1. Tolle Rezensionen! Ich wusste einfach, dass dir diese Trilogie gefallen wird. Bei deiner Aussage bezüglich dem Jugendbuch kann ich dir auch nur zustimmen. Ich bin auch der Meinung, dass diese Bücher (vor allem der dritte Band) wirklich nichts für schwache Nerven sind. Mal sehen, wie die das alles im Film rüberbringen! :)

    AntwortenLöschen
  2. man jetzt hats meinen beitrag nicht gespeichert -.-

    alsooo schöne vorstellung der trilogie ich war ja selbst eine begeisterte leserin :D ich hoffe auf viel neuen lesestoff der autorin den wir inhalieren können XD

    lg july

    AntwortenLöschen
  3. Hey! Toller Blog und tolle Rezensionen!
    Ich habe gerade das 1. Buch gelesen und war total begeistert. Die anderen beiden werde ich auch bald in Angriff nehmen.

    AntwortenLöschen

Paradiesische Sprechblasen