Mittwoch, 15. Mai 2013

[R] Dark Destiny von Jennifer Benkau oder...

...wie ich vor Enttäuschung weinen muss!


Vor 3 Tagen war der Tag X! Der langersehnte Tag, an dem ich mich der Fortsetzung von Dark Canopy- mein Jahreshighlight 2012 schlechthin widmen konnte. Die Hoffnungen und Erwartungen waren groß, die Enttäuschung, nachdem ich es vorhin beendet habe, war nicht minder. Wieso? Auch wenn es für folgende Rezension bei Amazon negative Stimmen ohne Ende hageln wird..hier meine ehrliche und zutiefst enttäuschende Meinung zu Dark Destiny...






Dark Desinty (2) 
Jennifer Benkau 
(464 Seiten) 
18,95 €
ISBN: 978-3839001455 
Leseprobe
Kaufen?!
 







Inhalt:

Hilflos musste Joy mit ansehen, wie Neél von ihren eigenen Leuten gefangen genommen und gefoltert wurde. Ihre große Liebe, all ihre Hoffnungen und Zukunftspläne zersplittern zu einem Scherbenhaufen, als sie schließlich von Neéls Tod erfährt. Trotz ihrer unendlichen Trauer fasst Joy einen folgenschweren Entschluss: Sie will nicht länger zu Matthials Clan gehören. Also macht sie sich allein und schlecht ausgerüstet auf den Weg durch Bomberland und von feindlichen Clans besetztes Gebiet. Es ist eine Suche nach Antworten: Wie starb Neél? Und warum? 

Rezension

Bitter enttäuschende Fortsetzung
 
Wer kennt sie nicht? Die Geschichte von Joy und Neel- erzählt in Dark Canopy? Über ein Jahr habe ich auf die Fortsetzung gewartet, so hat mich doch der fieseste Cliffhanger aller Zeiten entsetzt zurück gelassen. Joy bei den Rebellen und auch Neel der Willkür von Matthial und der alles verbrennenden Sonne ausgesetzt.

Voller Vorfreude schlug ich also Dark Destiny auf und wähnte mich auch sogleich zurück an Joy und Neels Seite, denn die Handlung setzt genau da ein, wo Dark Canopy aufhörte. Die ersten Seiten liesen sich dann auch recht flüssig und man wurde als Leser abermals schockiert, da Neel gestorben ist und eine zutiefst gebrochene Joy zurück blieb.

Doch dann fing sie an, meine Odysee mit diesem Wälzer. Diese Rezension spoilerfrei zu schreiben ist ein Ding der Unmöglichkeit. Habe bisher keine Rezension gelesen, die ohne Spoiler auskam. Denn die Frage ob Neel tatsächlich tot ist, muss man leider beantworten um zu schreiben warum das Buch gefällt oder eben wie mir nicht gefällt. Aber mal ehrlich, hat denn jemand ernsthaft geglaubt, die Autorin würde ihr bestes Pferd im Stall einfach hops gehen lassen? Wohl nicht.

Neel überlebt also und die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Neel und Joy geschrieben wurden. Was am Anfang noch ganz nett war, hat mich dann irgendwann nur noch gelangweilt. Der Weg bis sie sich wieder über den Weg laufen erschien mir unnötig lang und vollgestopft mit Belanglosigkeiten. Ich fühlte mit unter regelrechte Frustration. Spannung blieb dabei für mich auf der Strecke.

Generell konnte ich keine Spannung im gesamten Buch entdecken, denn dafür hätte man ja so etwas wie eine große Rahmenhandlung haben müssen. Einen ausgereiften Plot. Eine Geschichte die auf einen Höhepunkt hinsteuert, um dann in einen großen Showdown zu enden, wie ich es eigentlich für den Abschluss dieser Dilogie erwartet habe. Aber nein, nicht so Dark Destiny. Vielmehr werden Episoden und Geschehnisse 460 Seiten willkürlich aneinander gereiht und es wollte einfach kein Ende nehmen. Sie suchen sich, irgendwann finden sie sich, sie leben zusammen, haben kleinere Probleme, dann gibt es einen Rebellenaufstand, sie kämpfen, sie laufen, sie atmen, bla bla bla....ging es denn noch langweiliger?

Was mich im ersten Band so fesseln konnte: die Liebesgeschichte zwischen Neel und Joy ist in diesem Buch nicht weiter nennenswert. Wo war das Feuer? Das Andersartig sein der zwei Charaktere? Das prickelnde Gefühl was der Leser beim Blättern verspürte? Mir kam nichts als heiße Luft entgegen. Die Figuren waren merkwürdig blaß, ich konnte mich nicht mal mehr daran erinnern wie Neel richtig aussah. Denn für eventuelle Erinnerungslücken gab es keine Gedächtnisstützen (wieso gehen Autoren ständig davon aus, das der Leser alles behält, wenn über ein Jahr zwischen den Büchern liegt?). Wir haben sie ja nicht geschrieben. Und kennen uns darin nicht 1a aus.

Das Ende dessen Ausgang mir an sich ganz gut gefiel, kam mir dennoch zu emotionslos daher. Es war dann eben so, gut....möchte jemand einen Keks? Also so unbeeindruckt von eigentlich schweren Entscheidungen war ich schon lange nicht mehr. Mir kam es so vor, als wollte die Autorin nun endlich mal zu einem Ende kommen. Als in der Danksagung dann auch drin stand: nun hat es endlich ein Ende..bin ich froh? Da dachte ich mir: anscheinend, ich als Leser habe  es jedenfalls gemerkt.

So, was für abschließende Worte kann ich nun also zu Neel und Joy und ihrer Dark Destiny finden? Der erste Teil war ein absoluter Kracher mit Suchtpotential....der zweite Band eine Aneinanderreihung langweiliger und mitunter nicht relevanter Geschehnisse. Ich wurde so bitter enttäuscht wie schon lange nicht mehr- gerade wenn der erste Band so überirdisch gut war. Am liebsten würde ich sagen: versuch es noch einmal.
 Hier nochmal der erste Teil, der für ewig Goldstatus bei mir erhalten hat und an den ich jetzt noch gerne zurück denke. Unbedingt lesen.
Hier gehts zur Rezension...

Kommentare:

  1. Hoi Ayanea

    Schade, dass dich DD so enttäuscht hat. Mich konnte Jennifer Benkau auch damit begeistern.
    Und übrigens gibt es mindestens eine spoilerfreie Rezension, denn ich habe Neel einfach aussen vor gelassen, weil ich eben wollte, dass alle so bangen müssen wie wir ....

    lG Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahaha...hab sie gerade gelesen. Nicht schlecht. Das hätte ich wohl nie hinbekommen. Und ich habe mehrere Rezis im Vorfeld gelesen- glaube das schafft ansonsten wohl keiner. Aber um ganz ehrlich zu sein, ich habe auch nie daran geglaubt. ;)

      Löschen
  2. Oje, das hört sich aber gar nicht gut an. Den 1. Teil habe ich auf dem SUB liegen und den 2. Teil will ich mir unbedingt besorgen, weil es hieß, dass er nahtlos an den ersten anschließt...*grübl*

    Ich denke, ich werde trotzdem mal mein Glück versuchen :-)
    Danke für die Rezi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie bitte? Der erste Teil subbt bei dir noch rum? Pfui Teufel!!!! Bitte lies umgehend dieses Buch! Es ist einfach nur großartig. Und dann lese bitte gleich den zweiten Teil im Anschluss (ja, die schließen nahtlos aneinander an). Besser als wenn so lange Zeit zwischen den Büchern liegt ;)

      Und nun ja, vielen vielen gefällt das Buch ja...:)

      Löschen
  3. Na, da hast du dir deinen Lesefrust ja ordentlich von der Seele geschrieben. Ja Schade! Wie ich bei mir schon schrieb: bisher habe ich Dark Destiny nicht gelesen, hoffe aber bald mal in Stimmung zu kommen und nicht enttäuscht zu werden. Ansonsten aber eine inforeiche Review á la Ayanea - ehrlich und frei Schnauze - wie ich es mag! War schon amüsant deinen Gedanken zu folgen, wenngleich es mir gleichzeitig das Herz zerbricht. Ich wünsche mir doch ein etwas schöneres Leseerlebnis für mich. :)

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da hast du wohl recht. Habe die Rezension gleich geschrieben, nachdem ich den letzten Satz gelesen und das Buch zugeklappt habe. War dann sowas wie eine reinigende Meditation für mich :P Ich bin mir sicher, das dir das Buch ganz gut gefallen wird. Habe die erste Hälfte auch geglaubt 4 Sterne geben zu können...na ja und dann irgendwann nicht mehr.. lol. Bin jedenfalls schon sehr auf deine Meinung gespannt. Wann wirst du es denn grob lesen?

      Löschen
  4. Habe den zweiten Teil noch nicht gelesen und bin jetzt ein bisschen schockiert^^ Aber ich versuche einfach mal, ganz unvoreingenommen daran zu gehen. War vielleicht auch keine gute Idee, im Vorfeld eine Rezi dazu zu lesen *lach*. Aber irgendwie ist man ja dann doch neugierig ;-)

    Lieben Gruß
    Nadine

    AntwortenLöschen
  5. Vielleicht gefällt dir ja das ganz neue Buch von Jennifer Benkau dann wieder besser? Das Fortsetzungen meist nicht so toll sind wie der erste Teil ist mir auch schon aufgefallen, besonders der zweite Band von Cassia und Ky hat mich seeeeehr enttäuscht!

    AntwortenLöschen

Paradiesische Sprechblasen