Sonntag, 13. März 2011

Mal wieder ein Frauenromanchen...

Ildiko von Kürthy
Nachdem ich in letzter Zeit Unmengen von Fantasy- und Science Fiction Bücher gelesen habe, war es mal wieder Zeit für einen humorvollen Frauenroman und griff zu "Endlich!" von Ildiko von Kürthy. Ich habe schon ihre Bestseller "Mondscheintarif", "Freizeichen" und "Blaue Wunder gelesen" und freute mich umso mehr auf dieses Werk. Doch zunächst folgt- ihr ahnt es schon, ein kleines Autorenporträt.

Ildikó von Kürthy, geboren am 20.01.1968 in Aachen ist eine deutsche Schriftstellerin und Journalistin. Sie schrieb bislang sieben Romane, die alle die deutschen Bestsellerlisten anführten, und ist die derzeit meistverkaufende deutschsprachige Schriftstellerin. Die Gesamtauflage ihrer Bücher beträgt mehr als sechs Millionen. Die Romane wurden in rund 30 Sprachen übersetzt. Die Heldinnen in Ildikó von Kürthys Romanen sind moderne junge Frauen, die mit Witz und Selbstironie ihre eigenen Schwächen schildern und über die Malheurs im Umgang mit Männern räsonieren. Der Roman "Mondscheintarif" wurde 2001 unter der Regie von Ralf Huettner fürs Kino verfilmt. Bei drei weiteren Romanen läuft derzeit die Verfilmung.
Von 1996 bis 2005 war Ildikó von Kürthy Redakteurin im Ressort „Kultur und Unterhaltung“ beim Magazin Stern. Neben der Schriftstellerei schreibt sie weiterhin als freie Autorin für Magazine. Seit 2009 ist sie feste Kolumnistin der Zeitschrift "Brigitte" [Quelle: wikipedia].

Zum Roman:
 




Endlich!
Ildiko von Kürthy
(320 Seiten)
17,95 €
ISBN: 9783805208987









Inhalt:

Vera Hagedorn aus Stade, eine ganz normale Frau um die 40, ist entsetzt. Eigentlich war sie der Meinung, ihr Leben und ihre Ehe (zumindest einigermaßen) im Griff zu haben. Aber dann muss sie erfahren, dass ihr Mann ihr Hörner aufgesetzt hat. Was soll sie nur tun? Den Gatten verärgert zum Teufel jagen? Oder Verletzungen herunterzuschlucken und ihn zurückzuerobern versuchen? Vera Hagedorn entscheidet sich für letzteres – und dafür, die Waffen der Frau an sich selbst wieder etwas besser in Form zu bringen. Hierzu besucht sie das Seminar „Nackt besser aussehen“, engagiert einen (zumindest einigermaßen) weltweisen Personal Trainer – und muss am Ende einsehen, dass ihr Göttergatte in Liebesdingen vielleicht gar nicht das war, was sie sich erträumt hatte...

Rezension:

Ändere dein Leben - sonst verändert es dich

Endlich(!) mal wieder ein Roman von Ildiko von Kürthy dachte ich mir und griff gleich zu. Der Klappentext hörte sich auch sehr viel versprechend an, wenn auch etwas Klischeehaft. Frau in den Vierzigern, die vergeblich versucht schwanger zu werden, findet heraus das hier Ehemann sie betrügt. Zunächst weiß sie nicht, wie sie reagieren soll, verlassen oder verzeihen? Sie nimmt sich eine kleine Auszeit von ihrem biederen Leben und findet sich schließlich selbst.
Ich mag den herrlichen Humor von Frau Kürthy, die bekannt ist für ihre schlauen Frauenromane. Besonders schön fand ich zudem die Gestaltung des Buches und die weisen Zitate zu Beginn jedes Kapitels von bekannten Persönlichkeiten. Ein Roman von Frauen für Frauen.
Dennoch wurde ich nicht so recht warm mit dem Werk, geschweige denn habe mit den Figuren gelitten. Der Ehemann blieb erstaunlich blass, einige Personen waren zu schrill und überzogen. Wenn ich an andere Romane der Autorin zurück denke, so fand ich diese wesentlich humorvoller. Ich glaube ich konnte nur einmal einen kleinen Lacher nicht unterdrücken. Zudem gefiel mir der Verlauf der Geschichte zum Ende hin nicht wirklich, das kann aber Ansichtssache sein. Der ein oder andere wird dieses Buch vielleicht ganz amüsant finden. Zudem lief die Geschichte ewig nicht an, so setzt die Handlungsbeschreibung des Klappentext etwa ab der Hälfte des Buches ein. Für mich war das eindeutig zu viel "Vorspiel".
Ich fand Endlich! mal nett für zwischendurch, aber mehr auch nicht. Ich vermisste das Gefühl unbedingt weiter lesen zu müssen, weil mich der Roman so fesselt. Deshalb gibt es nur 3 Sterne für Endlich! und eine etwas eingschränkte Leseempfehlung.

 Die Grafiken, die in diesem Roman immer wieder auftreten sind vom Künstler Tomek Sadurski und gefielen mir ausgesprochen gut. Um einen Eindruck davon zu bekommen, schaut euch einfach folgenden Buchtrailer an und besucht die Homepage von Herrn Sadurski.  


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Paradiesische Sprechblasen